Alle Beiträge von Admin

Kreissportbund Uckermark feiert 30 Jahre und ehrt seine Besten

Am 22. März 2024 fand in Prenzlau eine Veranstaltung zur Sportlerehrung des Landkreises Uckermark und zur Würdigung des Ehrenamtes statt. Aus den von Sportvereinen eingereichten Vorschlägen erstellte eine Jury des Kreissportbundes (KSB) Uckermark e. V. eine Rangliste in verschiedenen Kategorien für die Sportlerumfrage 2024.

Dabei setzte die Jury Ruderer Ben Wegner vom Verein Wassersport PCK Schwedt e.V. bei den Männern auf den 1. Platz, mit 30 von insgesamt 35 Stimmen. Ben wurde vom Verein für seine Leistungen des letzten Jahres vorgeschlagen. Er belegte im Achter mit seiner Mannschaft den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften und im Vierer den zweiten Platz.

Sein Trainer Alf Peter war bei dieser Veranstaltung zum Trainer des Jahres nominiert. Bei der Umfrage zum Sportler des Jahres der Stadt Schwedt erreichte Ben den zweiten Platz.

Nordkurier Artikel

Meldungen ab sofort möglich – WRMR 2024

Ab sofort können Meldungen für die 2024 World Rowing Masters Regatta unter regattacentral.com abgegeben werden. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Frühbucherrabatt. Er gilt für die ersten 1500 gemeldeten Rollsitze. Die Rennfolge wurde bereits im Januar veröffentlicht.

Ebenso wurde das Event-Bulletin mit allen relevanten Informationen veröffentlicht. Sowohl allgemeine Informationen, bspw. über die Regattaanlage, als auch wettkampfbezogene Informationen, wie das Meldeprozedere, -fristen oder auch die Fahrordnung, stehen bereit.

Seid schnell und meldet Eure Boote für die World Rowing Masters Regatta auf dem Beetzsee im September.

13. Landesrudertag in Brandenburg

Der Landesruderverband Brandenburg veranstaltete am 16. März auf der Regattastrecke am Beetzsee seinen 13. Landesrudertag, der auch als “Arbeitsrudertag”  zählen könnte. Aus den Grußworten der Gäste und den Berichten des Präsidiums klang das für den 11.-15. September anstehende Großereignis an – die Vorbereitungen auf die WRMR 2024 sind täglich präsent, und das natürlich auch bei den Mitgliedsvereinen des LRV Brandenburg. Aber auch darüber hinaus gab  es vieles aus der Verbandsarbeit im Jahr 2023 zu berichten und die Mitglieder hörten gespannt zu.

Nach der Entlastung und herzlichem Dank an das Präsidium für seine letzte Amtszeit referierte unser Nachbarpräsident von RUSA und Länderratsvorsitzender Steffen Planer in informativer und unterhaltsamer Manier für den DRV zu dem aktuellen Stand der Haushaltslage des Dachverbandes. Die Mitglieder bedankten sich im Anschluss bei ihm für die offenen Worte.

Steffen Planer konnte sodann nahtlos mit seinem Berliner Amtskollegen Thomas Haun und Bernd Frömmel vom SV Kloster Lehnin die Rolle der Wahlkommission übernehmen, die in Rekordgeschwindigkeit und Einstimmigkeit das neue Präsidium und die Kassenprüfer wählen ließ. Einen kleinen Generationenwechsel gab es in den Ressorts Leistungs- und Wettkampfsport – neu durch den im Trainingslager weilenden Ingo Fattroth vom RCHB besetzt – und Regattawesen, welches nun die bestätigte Ruderjugendvorsitzende Svenja Hamdorf vom ARC ausfüllt.

Verstärkt und entlastet wird das  Präsidium und insbesondere die Geschäftsführerin Henriette Schwarz von Mario Brösecke vom RC Beeskow, der das Amt des Schatzmeisters übernimmt. Darüber hinaus wird Thomas Haarhoff nach einstimmiger Wahl als nach Rathenow Zugezogener das Ressort Gewässerschutz und Ruderreviere verantworten, worüber wir sehr glücklich sind, auch wenn er seiner Wahl wegen einer Wanderfahrt nicht persönlich beiwohnen konnte.

Der angenehme Teil folgte auf das reichhaltige Mittagessen des beliebten Regattastrecken-Caterers Steffen Lindner. Es wurde das neue und einzig anwesende Präsidiumsmitglied Mario Brösecke zu seinem Amt beglückwünscht und mit allem Nötigen für die Präsidiumsarbeit ausgestattet. Sodann verabschiedeten wir mit großem Dank die ausgeschiedenen Verantwortlichen für Leistungs- und Wettkampfsport Roland Köpke und für Regattawesen Volker Garmatter.

Als kleine gelungene Überraschung wurde Karsten Gränzer mit der LRV-Ehrennadel in Bronze geehrt. Steffen Planer fand genau die richtigen Worte für unseren Verantwortlichen für das Ressort Wanderrudern/Breitensport. Karsten hatte bis zum Landesrudertag auch das von Ehrenmitglied Dr. Theo Kozerski übernommene Ressort Gewässerschutz und Ruderreviere mit großer Hingabe betreut und damit eine Doppelfunktion ausgeübt.

Das Fazit des 13. Landesrudertages war ein positives, ebenso zuversichtlich klang das kräftige Hipp-Hipp-Hurra am Ende der Versammlung. Es gab viel Zuspruch, wunderbare Blumen und Geschenke und enormen Gesprächsbedarf, für den wir uns bei der nächsten Mitgliederversammlung mehr Zeit nehmen werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen