Deutsche Ruder-Nachwuchsmeisterschaften auf dem Beetzsee

Vom 20. bis 23. Juni werden die Meister in den Nachwuchsaltersklassen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) auf dem Beetzsee ermittelt. Dabei handelt es sich eigentlich um drei Meisterschaften: Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in den Alterklassen Senioren B (U23) und Junioren B (U17) sowie die Deutschen Jugendmeisterschaften der Junioren A (U19). Kurz und knapp wird die Veranstaltung zusammenfassend auch als DJM bezeichnet. Dabei wird nicht nur um die Meistertitel gerudert sondern auch zum Teil um die Qualifikation die Junioren- und U23-Nationalmannschaft. Die Junioren können damit ein Ticket nach Tokio lösen, wo im Vorjahr der Olympischen Sommerspiele traditionell die Weltmeisterschaften dieser Altersklasse ausgetragen werden. Am Beetzsee werden bei den Nachwuchsmeisterschaften rund 1500 Teilnehmer aus vielen der insgesamt über 600 deutschen Rudervereine erwartet. Das bedeutet von Donnerstag bis Sonntag vier Tage nahe non-stop Rennbetrieb auf der Naturregattastrecke in Brandenburg an der Havel. Über 100 Vorläufe werden allein am Donnerstag notwendig sein. Im 50. Jahr ihres Bestehens erlebt die Anlage damit ihren ruderischen Saisonhochpunkt. Gerudert wird dabei sowohl über die olympische Distanz von 2000 Metern (Junioren A und Senioren B) sowie über 1500 Meter (Junioren B).

Weiterlesen

Bewerbung für World Masters Regatta nimmt nächste Hürde

Die Regattastrecke Beetzsee soll Austragungsort der World Rowing Masters Regatta werden. Der Weltverband inspizierte nun die Anlage in Brandenburg an der Havel.

Am Montag, 27.05.2019, weilten drei Vertreter des Ruderweltverbandes FISA zu Besuch in Brandenburg an der Havel. Neben Liz Soutter von der FISA-Zentrale in Lausanne waren die Mitglieder der FISA-Masters-Kommission Ana Nikolic (Serbien) und Sebastian Franke (Deutschland) in die Havelstadt gekommen. Hintergrund ihrer Visite ist das laufende Bewerbungsverfahren um die Ausrichtung der World Rowing Masters Regatta 2024 (oder alternativ 2023). Für die Veranstaltung auf dem Beetzsee hatte der Deutsche Ruderverband e.V. (DRV) Mitte April 2019 eine Initiativbewerbung bei der FISA abgegeben hatte.

Liz Soutter, Sebastian Franke und Ana Nikolic (v.l.n.r.) bei der Rundfahrt über den Beetzsee.
Weiterlesen

Achter „Land Brandenburg“ getauft

Sportministerin Britta Ernst, welche mit dem Boot anreiste, taufte den neuen Achter auf den Namen „Land Brandenburg“. Das Boot wurde vom Land mit 30.000€ finanziert.
Sportler und Trainer sind begeistert und freuen sich auf zukünftige Wettkämpfe.

Sportministerin Britta Ernst tauft den Achter
auf den Namen „Land Brandenburg“
Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen