Landesentscheid von „Jugend trainiert für Olympia“ in Werder (Havel)

Der Landesentscheid von „Jugend trainiert für Olympia“ der Brandenburger und Berliner Schulruderer fand am 6. Juni auf der Regattastrecke in Werder (Havel) statt. Sieben Schulen aus dem Land Brandenburg (Sportschule Potsdam, Eduard-Maurer-OSZ und Puschkin-Gymnasium aus Hennigsdorf, das Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen, die FAW Woltersdorf sowie das Haeckel-Gymnasium aus Werder und die Puschkin-Oberschule aus Neuruppin) und vier Schulen aus Berlin (Poelchau-Schule, Flatow-Oberschule, die Evangelische Schule Berlin Köpenick und die Schulfarm Insel Scharfenberg) beteiligten sich bei bestem Sommerwetter an der Qualifikation für das Bundesfinale, das im September in Berlin-Grünau stattfinden wird. Jeweils das erstbeste Boot eines Landes ist dann dort dabei, um sich mit den schnellsten Schulruderern Deutschlands über die 1.000 Meter lange Strecke zu messen.

Weiterlesen

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung des LRV-Brandenburg e.V.. Eine Nutzung der Internetseiten des LRV-Brandenburg e.V. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Vereins über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Weiterlesen

Gesundheitspreis Brandenburg der AOK Nordost ausgeschrieben

Die AOK-Nordost – Die Gesundheitskasse schreibt in Kooperation mit der Landesärztekammer Brandenburg im Jahr 2018 zum dritten Mal den „Gesundheitspreis Brandenburg“ aus. Dieser Ideenwettbewerb im Gesundheitswesen steht diesmal unter dem Motto „Adipositas – Lösungen für ein gewichtiges Problem gesucht“. Es sollen Projekte, Maßnahmen und Aktivitäten ermittelt werden, die sich mit dieser aktuellen Fragestellung beschäftigen.
Gibt es unter den Ruderern „Best Practice“-Ansätze und nachhaltige Angebote, die die betroffenen Zielgruppen motivieren, um damit einhergehenden Gesundheitsrisiken vorzubeugen? Dann beteiligt Euch doch an dem Wettbewerb und teilt Eure Erfahrungen so mit der Öffentlichkeit!
Bewerbungen zur Teilnahme sind bis zum 22.07.2018 möglich. Eine unabhängige Jury zeichnet die besten Beiträge aus.


Alle Teilnahmebedingungen und weitere Informationen sind hier zu finden: www.aok.de/nordost/gesundheitspreis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen